filmecklogo08freiklein2

Telegrafenstraße 1

42929 Wermelskirchen

Zur Startseite
Zum Programm
Zur Vorschau
Zum Kirchenkino
Zum Traumkino
Zu Miteinander
Zur Chronik
Zum Impressum
Ihre Sparkasse
Ihr Partner für Quad & ATV

 

kirchenkino

Eine Kooperation zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Wermelskirchen und dem Film Eck

Monatlich einmal an einem Mittwochabend um 20.00 Uhr treffen sich Interessierte zu einem Filmabend der besonderen Art. Gezeigt werden ausgewählte Filme zu zeitaktuellen  Anlässen oder Themen. Nach der Filmvorführung gibt es Glegenheit zum Gespräch im Kinosaal.

Kartenreservierungen nur über 02196 61 73 (AB), Platzbelegung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung

Kirchenkino macht Sommerpause.

Mittwoch, 6. September  20.00 Uhr

Freigegeben ab 12 Jahren               85 Minuten

deportationclass

DEPORTATION CLASS

 

„Ein hochreflektierter, zeitgemäßer Debattenfilm“

„Es ist geradezu eine Bürgerpflicht, ihn sich anzusehen“ (kino-zeit.de)

 

 

Sie kommen in der Nacht, sie reißen Familien aus dem Schlaf und setzen sie in ein Flugzeug: Sogenannte Zuführkommandos von Polizei und Ausländerbehörden haben im vergangenen Jahr 25.000 Asylbewerber aus Deutschland abgeschoben. Und jetzt im Wahlkampf fordert die Bundeskanzlerin bereits eine "nationale Kraftanstrengung", um noch härter durchzugreifen. Doch was bedeutet eine Abschiebung eigentlich? Und was macht sie mit den Männern, Frauen und Kindern, die abgeschoben werden?


Der preisgekrönte Dokumentarfilm DEPORTATION CLASS zeichnet ein umfassen-des Bild dieser staatlichen Zwangsmaßnahmen: Von der Planung einer Sammelab-schiebung über den nächtlichen Großeinsatz in den Unterkünften der Asylbewerber bis zu ihrer Ankunft im Heimatland und der Frage, was die Menschen dort erwartet.

 

Auch in Wermelskirchen gab es bereits Abschiebungen von Familien mit Kindern „bei Nacht und Nebel“. „Willkommen in Wermelskirchen“ hat dies dokumentiert und öffentlich gemacht. Mit DEPORTATION CLASS liegen nun Bilder vor, die zur Stellungnahme herausfordern.

Internet:      deportation-class-film.de

 

Mittwoch, 4. Oktober  20.00 Uhr

Freigegeben ohne Altersbeschränkung          99 Minuten

singitloud

SING IT LOUD

Luthers Erben in Tansania

 

„Das herzerwärmendste Kinostück zum Reformationsjubiläum“  (Wiesbadener Kurier)

 

 

Mit 6,5 Millionen Mitgliedern ist die Evangelisch-Lutherische Kirche in Tansania eine der großen auf der Welt. Jedes Jahr nehmen über 1500 Chöre am großen Wettbewerb teil, den es schon seit 60 Jahren gibt.
Der Film erzählt vom Leben, Glauben und musikalischen Schaffen von sechs Menschen, die in drei verschiedenen Chöre singen.
Die Kleinbauern Martha und Simon
singen im Neema Chor. Martha war eine einfache Sängerin, nun komponiert sie eigene Lieder für den Chor. 
Das Ehepaar Maria und Evarest betreibt eine Autowerkstatt in Arusha. Sie haben vor 20 Jahren mit Freunden den A-Capella Cantate Chor gegründet.
Als 15jähriger hat Kelvin mit Freunden den Kanaani Jugendchor gegründet. Wie viele andere Jugendliche suchte Nuru sein Glück in der großen Stadt. Durch den Jugendchor hat er Freunde und Arbeit gefunden. Alle Chorsänger haben etwas gemeinsam: Sie sind Autodidakten, Christen, Musik ist ihre größte Leidenschaft, und alle wollen den Chorwettbewerb gewinnen.

Die Evangelische Kirchengemeinde Wermelskirchen unterhält eine Partnerschaft zur Diözese Geita der Afrika-Inland-Kirche in Tansania. So besteht ein besonderer Anknüpfungspunkt, diesen Film zu zeigen. Es ist faszinierend zu sehen, wie Luthers Leidenschaft für das Kirchenlied in Tansania eine ganz eigenständige Fortsetzung erfahren hat.

Internet:   singitloud.de

[Willkommen] [Programm] [Vorschau] [Kirchenkino] [Traumkino] [Das Kino] [Impressum] [Miteinander]