Telegrafenstraße 1

42929 Wermelskirchen

Der Kulturverein Wermelskirchen e. V. präsentiert sein Theaterprogramm.

Alle Vorstellungen beginnen um 20:00 Uhr im Film-Eck Wermelskirchen. Einlass ab 19:00 Uhr.

Preis: € 20,00 p.P. 

Kartenbestellungen unter 02193 2694 oder pscheben@web.de

Vorschau
Kirchenkino

Donnerstag, 17. Februar 2022

Kinderkriegen ist ganz schön kompliziert geworden. Das zumindest ist der Eindruck, den das Theaterstück "Das Wunschkind“ von und mit Gilla Cremer Ihnen beweisen will. Gilla Cremer hat uns schon mit der „Hildegard Knef Story“ begeistert und wir freuen uns, dass sie wieder einmal zu uns ins Filmeck kommt.

  Donnerstag, 17. März 2022

Der Anruf

Mit Verena Bill und Michael Koenen

Eine Produktion des Niederrheintheaters, Brüggen

Nichts ist so wie es scheint !Ein Theaterthriller der Extraklasse !

Die Nachtschicht in einem Computer-Callcenter. Mitarbeiterin Eva erhält einen Anruf von Marc, der Probleme mit seinem Laptop hat. Während des Gesprächs zeigt sich der junge Mann als sympathisch, aufmerksam, witzig und charmant. Man flirtet miteinander, tauscht Komplimente aus, steht kurz davor ein Treffen zu vereinbaren.

Dann wendet sich das Blatt. Marc gibt sich als Evas Stalker zu erkennen, der beängstigend detaillierte Einblicke in ihr Privatleben genießt. Ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem Mann am Telefon beginnt, der sich immer mehr als ernst zu nehmende Bedrohung herausstellt. Denn Eva besitzt ein dunkles Geheimnis, das zunehmend deutlich wird …

Donnerstag, 7. April 2022

Novecento

Die Legende vom Ozeanpianisten

Der Trompeter Tim Dooney (Hajo Mans) erzählt die einzigartige Geschichte seines Freundes Danny Boodman T.D. Lemon Novecento, dem besten Pianisten, den der Ozean je gehört hat. Die Töne, die Novecento dem Klavier entlockt, entstammen anderen Sphären, sie versetzen ihre Zuhörer in Trance. Es ist, als finge er auf den 88 Tasten seines Instruments den unendlichen Reichtum der Welt ein, einer Welt, die er selbst jedoch nie gesehen hat und auch nicht sehen wird. Denn Novecento ist in den 20er Jahren auf dem Ozeandampfer , Virginian" geboren, als Waise aufgewachsen und wird das Schiff bis zu seinem Untergang in den Wirren des Zweiten Weltkriegs nicht ein einziges Mal verlassen. Dazwischen spannt sich ein Leben als Pianist, der in den goldenen Jahren des Jazz durch seinen Stil verblüfft und verzaubert, durch die totale Hingabe an die eigene Imagination. Eine anrührende Parabel über die Macht der Phantasie, der Freundschaft und der Musik.

Novecento hat Größe, Eleganz und Unabdingbarkeit, durch die Beobachtungsgabe eines Menschen, der  unberührt bleibt von den kleinen Verführungen aber sich wandelt, durch die großen Erkenntnisse, für die ein _pars pro toto" ausreicht. Ein stiller, stetiger Weg voller Hingabe..

Donnerstag, 12. Mai 2022

Marcel Kösling

Streng Geheim

Unsere Welt ist voller Geheimnisse: Wo befindet sich das legendäre Bernsteinzimmer? Fand die Mondlandung 1969 wirklich statt? Wie konnte Trump jemals Präsident werden? Und kann ein Pressetext jemals die Sensationalität einer Marcel Kösling-Show vermitteln? Die Antwort auf all diese Fragen ist: „STRENG GEHEIM!“ – die Aufklärungs- und Erleuchtungsshow der Extraklasse. Natürlich von und mit (Sie ahnen es!) Marcel Kösling, der hier, in seinem 4. Soloprogramm wieder mühelos Zabarett und Kauberei zu einem mitreißenden Mix vereint. Auch wenn ihm dabei manchmal die Buchstaben durcheinander purzeln – die Allzweckwaffe des jungen Kabaretts wird Antworten finden. Schockierend! Überraschend! Verwegen! Erfahren Sie Details aus Marcels Leben, die Sie nie wissen wollten.

Vergessen Sie Google – erleben Sie „STRENG GEHEIM!“, die Comedyshow mit Geheim(-Haltung). Und bis dahin: Pssst! ...

Donnerstag, 29. September 2022

Der letzte Vorhang

Die Bühnenstars Lies und Richard galten einst als Traumpaar auf dem Theater. Dann heiratete Lies einen reichen Arzt und zog nach Südfrankreich. Richard blieb dem Theater treu und tingelt nach wie vor über die Lande. Mit seinen Allüren, seinem Größenwahn und besonders seinem Alkoholkonsum vergrault er allerdings so manche Bühnen-Partnerin. So auch jetzt, ausgerechnet bei den Proben zu dem Stück, das Lies und ihn damals berühmt machte - und das fatal an “Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ erinnert. Kurzfristig helfen kann nun nur noch Lies. So treffen die beiden nach über zehn Jahren erstmals wieder aufeinander, und die Gefühls-Mischung, die dabei entsteht, ist hochexplosiv. Sie glorifizieren Vergangenes, hinterfragen ihre Lebensentwürfe und stellen nicht zuletzt die Frage nach dem Sinn ihres kunstlerischen Schaffens: Was treibt uns immer wieder an?

Donnerstag, 13. Oktober 2022

Dinkelfrei

Aus dem leben der Hildegard von Bingen.

Ihr Leben war voll von Situationen, in denen nichts mehr ging und es am logischsten gewesen wäre, klein beizugeben. Doch ging es um ihre Selbstbestimmung, um Gerechtigkeit und Überwindung lebensfeindlicher Traditionen. So war die berühmteste Frau des Mittelalters nicht zu (s)toppen. „Die schon wieder!“ dachte wohl mancher Mönch, mancher Probst und selbst der Papst, wenn die Nonne, von einem „Geht nicht!“ ermutigt, gleich noch einmal an deren Tür klopfte. Als kleines Kind in einer Kloster- Klause eingemauert, wird sie Gründerin zweier eigener Frauenklöster, Autorin visionärer Werke und Widerpart der Mächtigsten ihrer Zeit. Ein Abend, so rasant, humorvoll und intelligent wie Hildegard selbst. Hildegard von Bingen fernab von Heilkräutern und Dinkelbrot.

Donnerstag, 22. Dezember  2022

Gregorian Voices - 

Das Weihnachtskonzert

Gekleidet in traditionelle Mönchskutten erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt - eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse, und sprachliche Grenzen! Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik und Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock. Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigt der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah. Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, wie unter anderem "Ameno" von ERA, "You raise me up" von Josh Groban,  „Knocking on heaven's door“ von Bob Dylan, „Hallelujah® von Leonard Cohen, "Sound of Silence" von Simon & Garfunkel, "Sailing" von Rod Steward,, die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden. Lassen auch Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang begeistern: Mittelalter trifft das Hier und Heute.