Telegrafenstraße 1

42929 Wermelskirchen

Der Kulturverein Wermelskirchen e. V. präsentiert sein Theaterprogramm.

Alle Vorstellungen beginnen um 20:00 Uhr im Film-Eck Wermelskirchen. Einlass ab 19:00 Uhr.

Preis: € 20,00 p.P. 

Kartenbestellungen unter 02193 2694 oder pscheben@web.de

Donnerstag, 29. September 2022

Der letzte Vorhang

Die Bühnenstars Lies und Richard galten einst als Traumpaar auf dem Theater. Dann heiratete Lies einen reichen Arzt und zog nach Südfrankreich. Richard blieb dem Theater treu und tingelt nach wie vor über die Lande. Mit seinen Allüren, seinem Größenwahn und besonders seinem Alkoholkonsum vergrault er allerdings so manche Bühnen-Partnerin. So auch jetzt, ausgerechnet bei den Proben zu dem Stück, das Lies und ihn damals berühmt machte - und das fatal an “Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ erinnert. Kurzfristig helfen kann nun nur noch Lies. So treffen die beiden nach über zehn Jahren erstmals wieder aufeinander, und die Gefühls-Mischung, die dabei entsteht, ist hochexplosiv. Sie glorifizieren Vergangenes, hinterfragen ihre Lebensentwürfe und stellen nicht zuletzt die Frage nach dem Sinn ihres kunstlerischen Schaffens: Was treibt uns immer wieder an?

Donnerstag, 13. Oktober 2022

Dinkelfrei

Aus dem leben der Hildegard von Bingen.

Ihr Leben war voll von Situationen, in denen nichts mehr ging und es am logischsten gewesen wäre, klein beizugeben. Doch ging es um ihre Selbstbestimmung, um Gerechtigkeit und Überwindung lebensfeindlicher Traditionen. So war die berühmteste Frau des Mittelalters nicht zu (s)toppen. „Die schon wieder!“ dachte wohl mancher Mönch, mancher Probst und selbst der Papst, wenn die Nonne, von einem „Geht nicht!“ ermutigt, gleich noch einmal an deren Tür klopfte. Als kleines Kind in einer Kloster- Klause eingemauert, wird sie Gründerin zweier eigener Frauenklöster, Autorin visionärer Werke und Widerpart der Mächtigsten ihrer Zeit. Ein Abend, so rasant, humorvoll und intelligent wie Hildegard selbst. Hildegard von Bingen fernab von Heilkräutern und Dinkelbrot.

Donnerstag, 24. November  2022

“ Der Heinz Erhardt Abend “

Heinz Erhardt war ein Phänomen.Viele Tausende haben ihn auf der Bühne erlebt und herzlich über seine Komik gelacht. Millionen kennen ihn vom Rundfunk, Fernsehen, aus dem Kino oder von seinen Büchern. Er war der beliebteste Komiker der fünfziger und sechziger Jahre und einer der begabtesten Humoristen des Jahrhunderts.

Durch ihre großartige Schauspielkunst und Verwandlungsfähigkeit lässt Barbara Kleyboldt die Worte Heinz Erhardts in völlig neuer Interpretation lebendig werden – mal witzig – dann komisch –

dann melancholisch und nachdenklich.

Ein Erlebnis für die Lachmuskeln!!

Donnerstag, 22. Dezember  2022

Gregorian Voices - 

Das Weihnachtskonzert

Gekleidet in traditionelle Mönchskutten erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt - eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse, und sprachliche Grenzen! Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik und Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock. Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigt der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah. Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, wie unter anderem "Ameno" von ERA, "You raise me up" von Josh Groban,  „Knocking on heaven's door“ von Bob Dylan, „Hallelujah® von Leonard Cohen, "Sound of Silence" von Simon & Garfunkel, "Sailing" von Rod Steward,, die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden. Lassen auch Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang begeistern: Mittelalter trifft das Hier und Heute.